Kundenecho

E-Learning an der Universität Genf, oder- eine erfolgreiche heterogene Bildung für nomadische Studenten

E-Learning an der Universität Genf, oder- eine erfolgreiche heterogene Bildung für nomadische Studenten

E-Learning an der Universität Genf, oder: Wie schult man erfolgreich nomadische Studenten mit unterschiedlichem Kenntnisstand? 
Die Universität Genf wurde vor etwa 450 Jahren gegründet und ist heute die zweitgrößte Hochschule der Schweiz.

Die Fakultät für Psychologie und Erziehungswissenschaften will jetzt ihren Studenten EDV-Schulungen anbieten, nachdem sie folgendes festgestellt hatte: "Unsere Studenten hatten mangelnde Kenntnisse im Umgang mit Bürosoftware, was zu einem Zeitverlust bei der Ausführung ihrer Arbeiten führte", erklärt Frau Axelrad, Koordinatorin für EDV-Schulungen an der Universität Genf.

Die E-Learning-Lösung wurde gegenüber einem klassischen Unterricht privilegiert, um den Studenten eine räumlich flexible Schulung für unterschiedliche Kenntnisstände zu bieten. "Wir haben mehrere auf dem Markt angebotene E-Learning-Lösungen verglichen und uns für MEDIAplus eLearning von Editions ENI entschieden, weil sie dem Benutzer ein direktes Lernen in der entsprechenden Anwendung ermöglicht", begründet Frau Axelrad. 
Diese Schulung ist auf freiwilliger Basis. Jeder Student hat die Möglichkeit, sich für die Online-Kurse anzumelden oder nicht. Die Studenten sind in virtuelle Klassen von 15 Personen aufgeteilt. Eine weitere Besonderheit liegt darin, dass die Tutorenschaft von Studenten, so genannten "Betreuern" übernommen wird. 

Da diese Betreuer an der Universität denselben Studiengang belegen, haben sie bereits die MEDIAplus-Schulung zum Erwerb des ECDL-Zertifikats durchgeführt. 
"Die Betreuer können die Studenten somit bestens beraten, sie begleiten und motivieren", fügt die Koordinatorin hinzu. Jeder Student hat über seinen eigenen PC oder über einen Computer der Universität Zugang zu seiner MEDIAplus eLearning-Schulung. Er kann zusätzlich auf eine Tutoriumsplattform zugreifen, die den Betreuern ermöglicht, spezifische Informationen an ihre virtuelle Klasse weiterzuleiten. 
"Da die Universität Genf ein anerkanntes ECDL-Prüfungszentrum besitzt, unterstützen wir den Erwerb des ECDL-Zertifikats", äußert sich Frau Axelrad. 
Allerdings bringt dieses Zertifikat Gebühren mit sich, für die nicht alle Studenten aufkommen können.
Darum bieten wir ihnen stattdessen eine Selbsteinschätzung mit MEDIAplus eLearning an; wenn sie eine gewisse Erfolgsrate erreichen, händigt die Universität ihnen eine Erfolgsbescheinigung aus. Dadurch sind sie umso motivierter", bekräftigt sie zusätzlich. 

Die Bilanz ist sehr positiv: Die Studenten haben sich sehr schnell mit MEDIAplus eLearning vertraut gemacht und zeigen, trotz des freiwilligen Charakters, für ihre EDV-Schulung viel Motivation. "Damit ein solches Konzept gut funktioniert, darf der Betreuungsaspekt nicht vernachlässigt werden. Wichtig ist eine Präsenzphase, in der konkret erklärt wird, wie der Computer konfiguriert und MEDIAplus eLearning verwendet wird", resümiert abschließend Frau Axelrad.

Für weitere Infos, kontaktieren Sie uns
Folgen sie uns @ENI_eLearning
Tausende Benutzer lernen jeden Tag mit ENI