Die ENI Digital Learning-Inhalte
in einer LMS-Plattform... Wie funktioniert das?

Die ENI Digital Learning-Inhaltein einer LMS-Plattform... Wie funktioniert das?

Die ENI Digital Learning-Inhalte in einer LMS-Plattform... Wie funktioniert das?

Zunächst einmal, haben Sie keine Angst: Es ist ganz einfach, unsere Schulungsinhalte in eine vorhandene LMS-Plattform zu integrieren.

 

Trotzdem wird das Digital Learning Team von ENI oft darauf angesprochen: Ist das kompliziert? Wie funktioniert das alles? Wie ist die Vorgehensweise? Wie sieht es mit der Begleitung aus? Wie haben die Lernenden darauf Zugriff? Wie greife ich auf die Inhalte zu, die implementiert werden sollen?

 

Das alles sind berechtigte Fragen, die wir hier in diesem Artikel beantworten!

 

Lassen Sie uns mit ein paar Definitionen beginnen... Was ist ein LMS?

 

Ein LMS oder Learning Management System ist eine E-Learning-Plattform. Diese Art von Lösung vereint die Werkzeuge, die für die drei Hauptbenutzerprofile - Lernender, Administrator, Ausbilder - eines Geräts erforderlich sind, das die Konsultation von Bildungsressourcen im Fernunterricht ermöglicht.

 

Über das LMS haben die Lernenden Zugang zu den verschiedenen Inhalten. Es gibt viele Möglichkeiten auf dem Markt für digitales Lernen, und je nach den Projekten und der Größe des Unternehmens kann man sich für die eine oder andere Plattform entscheiden.

 

Als Anbieter von Inhalten passen wir uns diesen Entscheidungen an und sind sogar Partnerschaften mit einer Reihe von Plattformverlagen eingegangen. Wir sind während des gesamten Projekts präsent, um gemeinsam voranzukommen. Wir bieten Zugang zu unseren Bildungsressourcen über SCORM-Pakete, die mit Ihrer LMS-Plattform kompatibel sind.

 

Aber was ist ein SCORM-Paket?

 

SCORM steht für: Sharable Content Object Reference Model. Es handelt sich um einen Standard, der hauptsächlich für LMS (Learning Management System)-Plattformen für die Konsultation des Fernunterrichts bestimmt ist. 

 

Durch die Erstellung dieser SCORM-kompatiblen Module können die Inhalte in jede kompatible Plattform integriert werden, die in Ihrer Organisation installiert ist. Nichts muss neu geschrieben werden. Diese Shared Content Objects ermöglichen die Interoperabilität und Kommunikation mit der Laufzeitumgebung Ihres LMS.

 

Ein bisschen wie eine Brücke, oder? Das ist richtig! Für ENI-Inhalte ist die Integration von Modulen über ein SCORM-Paket eine Art Link zu den auf dem ENI-Portal gehosteten Inhalten. Die Verbindung zwischen dem LMS und dem ENI-Portal wird über ein SCORM-Paket hergestellt, das es dem Benutzer ermöglicht, sich selbst mit seiner Schulungsumgebung zu verbinden.  

 

Alle Schulungsinhalte von Editions ENI sind mit den SCORM-Standards in Version 1.2 oder 2004 kompatibel. In den meisten Fällen konzentriert sich ein SCORM-Paket auf einen bestimmten E-Learning-Kurs und bietet Folgeinformationen zu den interaktiven Modulen und Video-Kurse des Lernenden.

 

Was sind die Vorteile der Verwendung des SCORM-Standards?

 

Zunächst einmal, und das ist spezifisch für den erweiterten LMS-Modus und die Art und Weise, wie ENI ihn verwendet, werden Aktualisierungen von Bildungsinhalten automatisch durchgeführt; es ist nicht notwendig, Inhalte bei jeder Aktualisierung erneut herunterzuladen, wie es heutzutage oft der Fall ist, z.B. bei Microsoft 365 und Teams Training!

 

Außerdem brauchen Sie sich nichts um’s Hosting kümmern und es fallen auch keine zusätzlichen Hosting-Kosten an (die Inhalte werden auf unseren Servern in Frankreich) gehostet). 

 

Last but not least und sehr wichtig: Es geht darum, ein und denselben Zugang zu einer einzigen Plattform für alle Ausbildungen anzubieten!

 

 

Und wie sieht es mit der Verwaltung aus?

 

Was die Administratoren und Ausbilder betrifft, die die Registration und die Berichterstattung verwalten, denn dies ist auch Teil von ihrer Strategie - so erleichtert ihnen die Implementierung einer LMS-Plattform das Leben.

 

Hier noch einige Details zu den Informationen im Reporting:

  • SCORM 2004-Integration: Das LMS erhält die vom Standard geforderten Nachfolgeinformationen, d.h. Status, verbrachte Zeit, Prozentsatz des Erfolgs, Prozentsatz des Fortschritts und die für die betreffende Schulung aufgewendete Zeit.
  • Integration von SCORM 1.2: Wenn dieses Format gewählt wird, müssen Sie wählen, welcher Prozentsatz zurückgegeben wird (Fertigstellungsgrad oder Prozentsatz der Fertigstellung), Status und aufgewendete Zeit werden ebenfalls zurückgegeben.

 

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns einfach an!

 

Wir stehen Ihnen jederzeit für weitere Anfragen zur Verfügung und sind immer für Sie da!  

Für weitere Infos, kontaktieren Sie uns
Folgen sie uns @ENI_eLearning
Tausende Benutzer lernen jeden Tag mit ENI